Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Azeroth’

Am Sonntagabend hat meine WoW-Zwergenjägerin Hühnergusti wieder fleißig Schmiede- und Ingenieurskunst geskillt. Natürlich, nachdem der arme Mainchar Ommo vorher stundenlang hatte Mats farmen müssen. Neben einem Adamantitbeil, bei dem sie mit dem Anlegen aber leider noch bis Stufe 65 warten muss, hat sie sich dabei auch eine Flugmaschine gebaut. Das ist zwar längst nicht mehr so schwierig wie früher, aber witzig sieht das Ding allemal noch aus.

Na, sieht das nicht putzig aus, die knackige Hühnergusti auf ihrer neuen Flugmaschine?

Wie ich bereits in meinem längeren Artikel über meine Erfahrungen aus einem Jahr World of  Warcraft Cataclysm erwähnt habe, ist meine Zwergenjägerin Hühnergusti Schmied und Ingenieur. Jetzt hat sie sich auch eine Flugmaschine gebaut. Das ist aber heute kein große Sache mehr: Zwei Teufelseisengehäuse, 20 Portionen Elementarsprengpulver, 20 mal eine Hand voll Teufelseisenbolzen und acht mal Sternenholz aus dem Verzauberkunstladen – mehr ist heute nicht mehr nötig, um mit dem Rezept, das man bei Ingi-Skill 300 bekommt, diesen witzigen Apparat zu bauen.

Als mein frühere Mainchar Drahtbart sich so ein Ding zusammen zimmerte, war das noch anders: Das größte Problem dabei waren die elementaren Zephyriumladungen. Die gab es nur beim Konsortium in Nagrand, in dem Lager am Südwestzipfel des Sonnenwindsees. Das Problem: Man musste die Rufstufe „respektvoll“ bei diesen Leuten haben, damit der Händler einem die Dinger verkaufte.  Drahtbart questete damals im Auftrag der windigen Gesellen den Nethersturm hinauf und hinunter, was aber noch lange nicht reichte. Als die Quests dann alle gemacht waren, blieb nur noch die eine wohlbekannte, wiederholbare Quest in Area 52, „Ein Hügel voll Astraler“. Die machte das wackere Kurzbein Drahtbart dann immer wieder, bis er schon fast blau in seinem Zwergengesicht wurde. Wenn ich es recht in Erinnerung habe,  dauerte die Aktion von Sonntag bis Donnerstag…

Heute geht es wesentlich einfacher, aber die Flugmaschine ist immer noch witzig. Und sie passt, wie ich finde, besonders gut auch zu Zwergen.

Advertisements

Read Full Post »

Illustration zur Dwergatal von Lorenz Froelich: Auch er stellte sich Zwerginnen offenbar ohne Bart vor (Klick ins Bild für höhere Auflösung)

Die Frage, ob Zwerginnen Bärte haben, ist ein beliebter Streitpunkt unter Fantasy-Fans. Auf Endom haben haben Sie keine, auf Azeroth, so sagte man mir, hätten sie eigentlich welche, aber die Designer des Warcraft-Universums hätten sie aus ästhetischen oder feministischen oder was weiß ich für Gründen in World of Warcraft weggelassen. Tolkien behauptet, dass die weiblichen Zwerge genauso aussähen wie die männlichen und auch in den vergesssenen Welten sind sie mit Gesichtspullovern ausgestattet. Die Zwerginnen aus Aventurien auf dem Planeten Dere hingegen haben wiederum keine und auch die ansonsten fürchterlichen Zwergenpüppchen aus Lineage nicht.

Zwei männliche Zwerge, ebenfalls von Lorenz Froelich

Hier ist noch ein recht alter Beleg: Die obere der beiden gezeigten Illustrationen zur Dwergatal, dem Teil der Völuspa, der sich mit den Zwergen befasst, stammt aus dem Jahre 1895 und von einem Künstler namens Lorenz Froelich. Der dachte sich die weiblichen Zwerge offenbar ebenfalls bartlos vor und stellte sie, finde ich, recht putzig dar. Allerdings haben sie bei ihm nicht so viel Holz vor der Hütt’n wie Richmodis, Rautgundis und ihre Schwestern auf Azeroth und Dere. Die Figur in der Mitte übrigens soll wohl sogar ein Zwergenkind sein. Alles in allem finde ich die Illustration, genauso wie die zweite mit den beiden männlichen Zwergen, wirklich nett und wollte sie Euch nicht vorenthalten.

Read Full Post »


Jetzt ist es also heraus: Diese Woche wurden die Spekulationen um den Erscheinungstermin der schon lange erwarteten  World of Warcraft Erweiterung Cataclysm beendet. Blizzard gab offiziell bekannt, dass die schon lange mit Spannung erwartete dritte Erweiterung ab dem 7. Dezember zu haben sein wird.

Ganz unerwartet kam die Nachricht ja nicht. Der Patch 4 deutete bereits darauf hin, denn eine neue Zahl vor dem Punkt in  der Patch-Nummer bedeutet einen großen Content-Patch, der auch bisher schon die Erweiterungen vorbereitete.

Viel Neues in der World of Warcraft

Neue Rassen, Gebiete, Fähigkeiten und Belohnungen kennen wir ja bereits von den bisher erschienenen Erweiterungen. Natürlich wird es das auch diesmal geben; mit Spannung erwartet werden ja speziell auch die beiden neuen Rassen Worgen und Goblins. Ganz neu ist aber, dass sich mit dieser Erweiterung auch die alte Welt von Azeroth erheblich verändern wird: Durch den Cataclysm, den Kataklysmus, eine unvorstellbare Katastrophe, werden die altvertrauten Gebiete in den Östlichen Königreichen und  in Kalimdor komplett umgemodelt.

Für altgediente WoW-Zocker wird es daher nicht nur interessant werden, mit dem Mainchar die neuen Herausforderungen der fünf zusätzlichen Level, der neuen Gebiete, Belohnungen und Instanzen und all dieser Dinge anzunehemen. Auch das Spielen neuer Charaktere wird einen zusätzlichen Reiz bekommen, da sich ja die Gebiete für die ersten 60 Level verändern und dann darauf warten, neu entdeckt zu werden.

Wie wird die neue alte World of Warcraft aussehen?

Ich selbst bin schon mal gespannt, wie die neuen Gebiete und die umgewandelten alten aussehen werden, denn ich habe an der Beta nicht teilgenommen. Die Scherbenwelt gefällt mir persönlich ja nicht so besonders, am ehesten fühle ich mich dort noch in Nagrand wohl. Nordend trifft meinen Geschmack wesentlich besser, besonders gut gefällt mir Grizzlyhügel. Was mir von den mit Cataclysm zur World of Warcraft neu hinzu kommenden Gebieten gefallen wird, muss sich zeigen und natürlich auch, wie mir die neuen Gesichter der altvertrauten Länder zusagen werden.

Falls ich Zeit haben werde, wieder einmal öfter World of Warcraft zu spielen, denn derzeit bin ich ja mit meinen 3D-Experimenten und den Bildern zu meiner Welt Endom stark beschäftigt. Und natürlich sollte es auch mit dem ersten Roman des Zwergenstahl-Zyklus, dem Dolch des Schamanen wieder vorangehen, der derzeit auch Not leidet. Gut ist jedoch allemal der Termin, an dem die neue Erweiterung zu World of Warcraft erscheint: Grad recht zur Winter und Weihnachtszeit, wo zumindest ich mich gerne mit solchen Dingen vergnüge.

Zeit für World of Warcraft Classic

Ein bisschen traurig ist dabei, das mit dem Start von Cataclysm das alte World of Warcraft verschwinden wird wie es den Veteranen nunmehr seit  einem halben Jahrzehnt und auch mir seit nunmehr bald vier Jahren bekannt ist. Langsam wird es nun also Zeit, die ersten „WoW-Clasic“-Server aufzusetzen, die sich viele  ja schon lange wünschen.  So etwas würde nicht nur alten WoW-Zockern die Möglichkeit einer Reise in die eigene „World of Warcraft Jugendzeit“ ermöglichen, sondern auch neuen Spielern erlauben, einmal zu sehen, „wie es damals war“. Also Blizzard, frisch ans Werk und World of Warcraft Classic aufgesetzt!

Read Full Post »

Außer meinem bekannten Noob-Guide für World of Warcrafthabe ich letztes Jahr noch einen weiteren Guide geschrieben, den ich jedoch nicht selbst vermarkte. Man bekommt ihn beim bekannten Anbieter Killerguides, wo es auch noch jede Menge andere gute Guides zu World of Warcraft und weiteren Spielen gibt. Ein Besuch lohnt sich allemal!

Jeder fängt mal klein an...

Mein Jäger Guide ist als Handbuch für jeden WoW-Spieler gedacht. Er beantwortet die grundsätzlichen Fragen des Anfängers zu den speziellen Eigenschaften des Jägers, zeigt Wege zum Leveln für ein schnelles Vorankommen in World of Warcraft, empfiehlt die eine oder andere Quest besonders und gibt dem interessierten Fortgeschrittene Antwort auf sein Fragen zur Funktionsweise des Jägers. So ist er sowohl eine wertvolle Hilfe bei den ersten Schritten als auch ein nützliches Nachschlagewerk beim Ausrüsten und Skillen des Charakters für anspruchsvolles Spiel im High Level sowie Endgame-PvE- und -PvP-Bereich.

Selbstverständlich finden sich in meinem Guide Erklärungen zu den Werten des Jägers, den Stats und Attributen und wie sie sich auf die Kampfkraft des Jägers auswirken. Zusammen mit den Vorschlägen zu Skillungen (Talent Builds) und weiteren Informationen ermöglichen sie es, den Jäger optimal für die Aufgaben abzustimmen, die er im PvE und/oder PvE erledigen soll.

PvP ist zwar nicht gerade der Schwerpunkt von World of Warcraft, aber es wird dennoch gerne und oft betrieben. Daher gibt es in meinem Jäger Guide  jede Menge Informationen, Tipps und Tricks, vor allem auch dazu, wie man den einzelnen anderen Klassen erfolgreich zu Leibe rücken kann. Was tut man zum Beispiel gegen den Todesgriff des Todesritters? Oder wo liegen die Schwächen der Angstgegner Druide und Schamane? Diese und viele andere Fragen beantwortet mein Guide genauso, wie er die grundlegenden Eigenschaften und Mechanismen des Jägers erklärt, so dass der Spieler auch weiß, was er tut, wenn er die praktischen Tipps umsetzt.

... aber mit etwas Geduld und Fleiß wird man irgendwann Level 80. Ein guter Guide hilft dabei!

Ausrüstung, Lehrerbesuche und coole Dinge wie epische Mounts kosten viel Gold auf Azeroth. Das weiß ich natürlich und so verrate ich meinen Lesern nicht zuletzt auch einiges über Berufe und andere Möglichkeiten, Gold satt zu verdienen.



Alles, was Du über den Jäger bei World of Warcraft wissen musst:

Fokkos ultimativer WoW Jäger Guide


Einen Weg, mit dem man als WoW-Anfänger in einem Nachmittag einen 80er erreicht, der komplett episch ausgerüstet ist und 20 000 Gold in der Tasche klimpern hat, kann ich natürlich nicht bieten. Aber ich kann zeigen, wie man in World of Warcraft flott und vor allem mit einer Menge Spaß vorankommt und dabei auch bereits einiges von Azeroth und der Scherbenwelt gesehen hat, bis man das Levelcap erreicht – und vor allem auch, was man dann wissen muss, um erfolgreich in den Endgame Content einsteigen zu können.

Read Full Post »

Auf Azeroth und in der Scherbenwelt wird das Winterhauchfest gefeiert, wir in der realen feiern Weihnachten. Natürlich gehen meine Weihnachtsgrüße aber auch an diejenigen meiner Leser die mit World of Warcraft nichts am Hut haben, sondern sich lieber von Büchern, anderen computerisierten oder auch nicht  computerisierten Spielen nach Abeir-Thoril, Dere, Krynn, in die Mondwelten, die Zerrissenen Reiche, die Erdwelt, nach Maras-Dantien oder in ein sonstiges Fantasy-Land oder eine sonstige Fantasy-Welt entführen lassen. Und selbstverständlich auch allen anderen!

Auf Azeroth ist wieder Winterhauchfest und Zwerg Drahtbart wünscht allen auf der Erde Frohe Weihnachten

Obwohl ich nun auch schon bald 51 Jahre alt werde, liebe ich Weihnachten noch immer. Nicht nur, weil es für mich eine Bedeutung im Hinblick auf meinen Glauben hat, sondern auch als jahreszeitliches Fest. Die Zeit der Sonnenwende ist eine dunkle Zeit, ein Zeit, in der ich es mir gerne zuhause gemütlich mache. Außer Büchern kommen mir da natürlich auch Computerspiele gerade recht. Das es dabei immer World of Warcraft sein wird, ist noch lange nicht ausgemacht. Ich möchte mal wieder Warcraft III spielen, eventuell auch übers Netz mit einem Jagdfreund, der zwar ein alter Zocker ist, sich aber erst vor nicht allzu langer Zeit einen Netzzugang zugelegt hat. Bisher konnte ich ihn leider noch nicht für World of Warcraft begeistern, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Hier klicken, mehr erfahren!
Bestimmt werden wir in World of Warcraft wieder eine Menge Noobs, also Anfänger begrüßen können. Auch ich habe seinerzeit mit WoW in der Zeit zwischen den Jahren angefangen. Mittlerweile kenne ich mich ja einigermaßen aus in WoW und habe meine Erfahrungen in den Leveln bis 30 in meinem berühmten Noob-Guide niedergelegt, damit jeder, der in World of Warcraft einsteigt, nicht erst frustig aus Fehlern lernen muss, sondern gleich mit viel Spielspaß vorankommt.

Wer also neu nach Azeroth gekommen ist, sollte ruhig einmal auf das Banner klicken und sich meinen erstklassigen Guide einmal anzusehen. Und wer World of Warcraft verschenkt, der sollte den Noob-Guide am besten gleich dazu spendieren!Ansonsten wünsche ich allen noch einmal ein Frohes und besinnliche Weihnachtsfest, glückliche Stunden im Kreise seiner Lieben, am Compi oder wo auch immer er diese schönen Tage verbringt.

Euer

Fokko

Read Full Post »


Was lange währt wird endlich gut: Nachdem ich schon vor Monaten den Mund ziemlich voll genommen hatte und es dann doch noch gedauert hat, konnte ich wenigstens meine letzte Ankündigung einhalten. Nämlich die, dass ich mit dem Ultimativen Noob-Guide zu World of Warcraft rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft rüberkommen würde. Und das habe ich geschafft.

 

Alles, was man als Noob auf Azeroth wissen muss, verrät Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft

 

Seit gestern steht“ Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft – Level 1-30: Vom Startgebiet bis ins Arathibecken“ bei xinnxii.de zum Download bereit. Für konkurrenzlos, schlappe € 5.99 bekommt ihr auf über 470 Seiten mit mehr als 220 Abbildungen geballtes Wissen über World of Warcraft aufs staunende Auge gedrückt: In 17 Kapiteln wird genau erklärt, was man tun muss um vom blutigen Noob, der in Nordhain den Tunnelratten die Kerzen klauen muss, bis zu einem dochj schon einigermaßen gestandnen 30er wird.

Der leichte Einstieg

Das Buch beginnt mit einem Kapitel über die Rassen- und Klassenwahl. Es wird erklärt, was es mit Rollenspiel- und anderen, PvP- und PvE-, Horden- und Allianz-Servern auf sich hat. Ein ganzes Kapitel des Guides widmet sich auch den wichtigsten Handlungen, die man in World of Warcraft ausführen kann: Wie man kämpft und lootet, wie man kauft und verkauft, wie man Quests annimmt und abgibt und so weiter.

 

Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Über 470 übersichtlich und leicht lesbar gestaltete Seiten randvoll mit Informationen über die ersten 30 Level in WoW

 

In jeweils einem gesonderten Kapitel erklärt der World of Warcraft Noob-Guide wie man in den einzelnen Startgebieten der verschiedenen Rassen vorankommt, wer welche Quest zu vergeben hat und wie man sie erledigt. Es geht um Lehrer, Aggro, gelbe und rote Mobs und um die Berufswahl. Schließlich der Weg in das erste Dorf außerhalb des Stadtgebiets und die Quests, die man dort annehmen kann um den Level 8 zu erreichen. Außerdem wird in jedem dieser Kapitel über die Anfangsgebiete noch die Hauptstadt der jeweiligen Rasse(n) beschrieben und wie man von ihr in die Anfangsgebiete der jeweils anderen Rassen von Horde und Allianz gelangt. Dass dabei die entsprechenden Flugpunkte mitgenommen werden und die Benutzung von Schiff bzw. Zeppelin erläutert wird, versteht sich von selbst.

Hilfreiche Dinge für das Leben auf Azeroth

An die Kapitel über die Anfangsgebiete schließt sich eines an, in dem wichtige Dinge erklärt werden,  die das Leben auf Azeroth erleichtern und verschönern: Wie geht man mit der Bank um? Wie mit der Post und wie mit dem Auktionshaus? Wie angelt man? Schließlich werden noch einige nützliche AddOns vorgestellt und verraten, wie man sie komfortabel installieren und updaten kann.

Natürlich wird hier auch erklärt, was ein Bank-Twink ist und wo man ihn am besten hinstellt. Nicht zu vergessen, der Trick, wie man die Post von World of Warcraft als Bank mit Zugriff von jedem Briefkasten aus benutzen kann und wie man die zusätzlichen Leisten für die nun immer mehr werdenden Action Buttons aktiviert.

Jetzt geht’s auf Ganze

So ausgerüstet wird nun der harte Weg zum Level 30 in Angriff genommen. In  jeweils zwei Kapiteln für Allianz und Horde wird erklärt, wie man von Level 8 auf Level 22 gelangt und schließlich die 30 knackt. Die erforderlichen Quests werden nicht nur genannt, sondern so genau erklärt, dass sie jeder lösen kann. Natürlich sind immer auch Koordinatenangaben dabei, so dass man die Orte, die man aufsuchen muss, auch leicht findet.
Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Hier klicken, mehr erfahren!
Egal ob man als die Hordler die Einwohner der Felder des Hügellandes dezimieren muss oder als Allie auf die Jagd nach Stalvan Dunstmantel geht: Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft zeigt wie es geht. Mit dieser Hilfestellung kommt man flott voran, ohne dass dabei der Spielspaß zu kurz kommt. Am Schluss gibt es dann noch einen Ausblick auf und ein paar Tipps für den weiteren Weg zum Level 80, den man mit dem Rüstzeug aus Fokkos Ultimativeer Noob-Guide zu World of Warcraft bestens vorbereitet in Angriff nehmen kann.

Egal ob Zwerg, Gnom, Mensch, Draenei oder Nachtelf, ob Ork, Troll, Untoter, Tauren oder Blutelf: Jeder Einsteiger in World of Warcarft sollte sich diesen Guide gönnen. Eine bessere Hilfe zum Leveln, einen nützlicheren Begleiter für die erste Zeit in World of Warcraft gibt es nicht!

Download:

Volker Wollny
Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft
476 Seiten, über 220 Abbildungen
2009 Aalen/Württemberg
EBook, € 17.99

Read Full Post »

Bei meiner Ankündigung, dass demnächst mein ultimativer Noob-Guide für World of Warcraft käme, habe ich – zugegeben – den Mund doch ein wenig voll genommen. Jetzt ist es aber tatsächlich bald so weit.

Der  Erscheinungstermin des lange angekündigten Ultimativen Noob Guides für World of Warcraft ist nun in greifbare Nähe gerückt. Vorhin habe ich das letzte Kapitel abgeschlossen und damit ist das Rohmanuskript soweit fertig.

Jetzt muss ich es noch einmal durchsehen, die einzelnen Kapitel in einem Open-Office-Globaldokument zusammenführen und gucken, wie ich ein einigermaßen leichtes PDF-Dokument daraus machen kann. Schließlich muss ich noch die notwendige Technik für den Download samt Bezahlsystem installieren. Ich hoffe, dass das alles einigermaßen glatt geht und ich den Noob-Guide rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft anbieten kann.

Read Full Post »

Older Posts »