Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2009

Auf Azeroth und in der Scherbenwelt wird das Winterhauchfest gefeiert, wir in der realen feiern Weihnachten. Natürlich gehen meine Weihnachtsgrüße aber auch an diejenigen meiner Leser die mit World of Warcraft nichts am Hut haben, sondern sich lieber von Büchern, anderen computerisierten oder auch nicht  computerisierten Spielen nach Abeir-Thoril, Dere, Krynn, in die Mondwelten, die Zerrissenen Reiche, die Erdwelt, nach Maras-Dantien oder in ein sonstiges Fantasy-Land oder eine sonstige Fantasy-Welt entführen lassen. Und selbstverständlich auch allen anderen!

Auf Azeroth ist wieder Winterhauchfest und Zwerg Drahtbart wünscht allen auf der Erde Frohe Weihnachten

Obwohl ich nun auch schon bald 51 Jahre alt werde, liebe ich Weihnachten noch immer. Nicht nur, weil es für mich eine Bedeutung im Hinblick auf meinen Glauben hat, sondern auch als jahreszeitliches Fest. Die Zeit der Sonnenwende ist eine dunkle Zeit, ein Zeit, in der ich es mir gerne zuhause gemütlich mache. Außer Büchern kommen mir da natürlich auch Computerspiele gerade recht. Das es dabei immer World of Warcraft sein wird, ist noch lange nicht ausgemacht. Ich möchte mal wieder Warcraft III spielen, eventuell auch übers Netz mit einem Jagdfreund, der zwar ein alter Zocker ist, sich aber erst vor nicht allzu langer Zeit einen Netzzugang zugelegt hat. Bisher konnte ich ihn leider noch nicht für World of Warcraft begeistern, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Hier klicken, mehr erfahren!
Bestimmt werden wir in World of Warcraft wieder eine Menge Noobs, also Anfänger begrüßen können. Auch ich habe seinerzeit mit WoW in der Zeit zwischen den Jahren angefangen. Mittlerweile kenne ich mich ja einigermaßen aus in WoW und habe meine Erfahrungen in den Leveln bis 30 in meinem berühmten Noob-Guide niedergelegt, damit jeder, der in World of Warcraft einsteigt, nicht erst frustig aus Fehlern lernen muss, sondern gleich mit viel Spielspaß vorankommt.

Wer also neu nach Azeroth gekommen ist, sollte ruhig einmal auf das Banner klicken und sich meinen erstklassigen Guide einmal anzusehen. Und wer World of Warcraft verschenkt, der sollte den Noob-Guide am besten gleich dazu spendieren!Ansonsten wünsche ich allen noch einmal ein Frohes und besinnliche Weihnachtsfest, glückliche Stunden im Kreise seiner Lieben, am Compi oder wo auch immer er diese schönen Tage verbringt.

Euer

Fokko

Advertisements

Read Full Post »

Michael Peinkofer: Der Schwur der Orks

Neues von den beiden trotteligen orkischen Streithammeln Balbok und Rammar: Der Schwur der Orks

Wem Michael Peinkofers köstlicher Fantasy-Roman „Die Rückkehr der Orks“ gefallen hat, der kann bereits seit einiger Zeit mehr von den beiden Grünhäuten lesen, die so frappant an Dick und Doof erinnern. Mittlerweile ist sogar eine dritte Geschichte über die beiden erschienen, die demnächst ebenfalls  hier besprochen werden soll.

Doch zunächst zum Schwur der Orks: Balbok und Rammar haben ja bei der Sache, um die es im ersten Band „Die Rückkehr der Orks“ ging, mehr als nur gut abgeschnitten. Sie sitzen nun faul und zufrieden als Häuptlinge  in ihrem Heimatdorf, fressen orkischen Magenverstimmer, saufen Blutbier und schikanieren ihre Mit-Orks. Da taucht ein Bote vom ehemaligen Kopfgeldjäger und jetzigem König Corwyn auf, der die beiden um  Hilf bei einem neuen Kreuzzug bittet. Selbstveständlich geht es um nichts geringeres als die Rettung der Welt.

Balbok und Rammar ist das faule Leben bereits langweilig geworden und eigentlich sehnen sie sich danach, wieder nach bester Ork-Tradition böse zu sein, zu metzeln und zu morden.  Nach kurzem inneren Kampf entsprechen sie also dem Ansinnen. Außerdem sind sie durch den Boten im heimatlichen Dorf unmöglich gemacht worden, da durch ihn ruchbar wurde, dass die beiden sich anständig verhalten und an der Sache des Guten mitgewirkt haben.

Sie verlassen die heimatliche Modermark also und machen sich auf den Weg zu König Corwyn. Der schickt sie auf eine höchst wichtige und höchst gefährliche Mission nach Osten. Zu allem Überfluss gibt er ihnen auch noch ein paar üble Galgenvögel als Teamkameraen mit, unter denen sich zum äußersten Entzücken der beiden ausgerechnet ihr Lieblingsfeind, der Zwerg Orthmar von Bruchstein befindet.

Wie bereits angedeutet, wem die erste Geschichte über die beiden orkischen Trottelhaufen gefallen hat, der wird auch am zweiten Band seine helle Freude haben. Michael Peinkofer bdient hier wieder sämtliche Fantasy-Klischees und überzieht sie ins herzerfischend komische. Wer also Fantasy nicht allzu bierernst sieht, der wird auch mit diesem Buch viel Spaß haben und das Wiedersehen mit den beiden wohl dümmsten Orks des Multiversums von der ersten bis zur letzten Seite genießen. Auch ein orkisches Rezept (samt einer Liste der Menschen zuträglichen Alterhnativen zu den Originalzutaten) ist wieder entahlaten und natürlich ein orkisches Vokabular samt einer kleinen Grammatik, denn auch in diesem Band sind Kapitelüberschriften wieder auf Orkisch.

Michael Peinkofer
Der Schwur der Orks
Piper 2007
ISBN-10: 3492750095
ISBN-13: 978-3492750097

Read Full Post »

Dunkelhain ist der größte Ort im Dämmerwald, zumindest der größte noch bewohnte. Obwohl von Sturmwind im Stich gelassen, harren die Bewohner tapfer aus und weigern sich, zu flüchten, wie das offenbar die Bewohner von Rabenflucht gemacht haben.

Der Dämmerwald gehört, wie auch Westfall und das Rotkammgebirge,  eigentlich zum Königreich Sturmwind. Aufgrund von Bedrohungen und Bindung von Militärkräften an anderen Orten ist Sturmwind jedoch nicht in der Lage  diese Besitzungen zu sichern. So sind auch im Dämmerwald die verbliebenen Einwohner – fast lauter Menschen – gezwungen, selbst für ihre Verteidigung zu sorgen.

Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Hier klicken, mehr erfahren!

Es gibt in Dunkelhain zwei Milizen. Die eine ist die Nachtwache, welche offenbar die mehr oder weniger offizielle Truppe der Statdverwaltung ist. Daneben existiert aber auch noch die Organisation von Meister Treuwein, eine Art Bürgermiliz. Beide Truppen benötigen ständig Hilfe und haben jede Menge Quests für tapfere Allianz-Kämpfer. Außerdem arbeiten auch noch einige Bürger außerhalb der Milizen für den Schutz von Dunkelhain: Die Hausfrau und Mutter Madame Eva,die sich gut mit Magie auskennt und der technisch begabte Viktori Prism’Antras haben ebenfalls Arbeit für Helden. Da es im Dämmerwald jede Menge Untote gibt, sind besonders Paladine mit ihren diesbezüglichen Kampffähigkeiten fein heraus.



Alles, was Du über den Jäger bei World of Warcraft wissen musst:

Fokkos ultimativer WoW Jäger Guide


Read Full Post »


Was lange währt wird endlich gut: Nachdem ich schon vor Monaten den Mund ziemlich voll genommen hatte und es dann doch noch gedauert hat, konnte ich wenigstens meine letzte Ankündigung einhalten. Nämlich die, dass ich mit dem Ultimativen Noob-Guide zu World of Warcraft rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft rüberkommen würde. Und das habe ich geschafft.

 

Alles, was man als Noob auf Azeroth wissen muss, verrät Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft

 

Seit gestern steht“ Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft – Level 1-30: Vom Startgebiet bis ins Arathibecken“ bei xinnxii.de zum Download bereit. Für konkurrenzlos, schlappe € 5.99 bekommt ihr auf über 470 Seiten mit mehr als 220 Abbildungen geballtes Wissen über World of Warcraft aufs staunende Auge gedrückt: In 17 Kapiteln wird genau erklärt, was man tun muss um vom blutigen Noob, der in Nordhain den Tunnelratten die Kerzen klauen muss, bis zu einem dochj schon einigermaßen gestandnen 30er wird.

Der leichte Einstieg

Das Buch beginnt mit einem Kapitel über die Rassen- und Klassenwahl. Es wird erklärt, was es mit Rollenspiel- und anderen, PvP- und PvE-, Horden- und Allianz-Servern auf sich hat. Ein ganzes Kapitel des Guides widmet sich auch den wichtigsten Handlungen, die man in World of Warcraft ausführen kann: Wie man kämpft und lootet, wie man kauft und verkauft, wie man Quests annimmt und abgibt und so weiter.

 

Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Über 470 übersichtlich und leicht lesbar gestaltete Seiten randvoll mit Informationen über die ersten 30 Level in WoW

 

In jeweils einem gesonderten Kapitel erklärt der World of Warcraft Noob-Guide wie man in den einzelnen Startgebieten der verschiedenen Rassen vorankommt, wer welche Quest zu vergeben hat und wie man sie erledigt. Es geht um Lehrer, Aggro, gelbe und rote Mobs und um die Berufswahl. Schließlich der Weg in das erste Dorf außerhalb des Stadtgebiets und die Quests, die man dort annehmen kann um den Level 8 zu erreichen. Außerdem wird in jedem dieser Kapitel über die Anfangsgebiete noch die Hauptstadt der jeweiligen Rasse(n) beschrieben und wie man von ihr in die Anfangsgebiete der jeweils anderen Rassen von Horde und Allianz gelangt. Dass dabei die entsprechenden Flugpunkte mitgenommen werden und die Benutzung von Schiff bzw. Zeppelin erläutert wird, versteht sich von selbst.

Hilfreiche Dinge für das Leben auf Azeroth

An die Kapitel über die Anfangsgebiete schließt sich eines an, in dem wichtige Dinge erklärt werden,  die das Leben auf Azeroth erleichtern und verschönern: Wie geht man mit der Bank um? Wie mit der Post und wie mit dem Auktionshaus? Wie angelt man? Schließlich werden noch einige nützliche AddOns vorgestellt und verraten, wie man sie komfortabel installieren und updaten kann.

Natürlich wird hier auch erklärt, was ein Bank-Twink ist und wo man ihn am besten hinstellt. Nicht zu vergessen, der Trick, wie man die Post von World of Warcraft als Bank mit Zugriff von jedem Briefkasten aus benutzen kann und wie man die zusätzlichen Leisten für die nun immer mehr werdenden Action Buttons aktiviert.

Jetzt geht’s auf Ganze

So ausgerüstet wird nun der harte Weg zum Level 30 in Angriff genommen. In  jeweils zwei Kapiteln für Allianz und Horde wird erklärt, wie man von Level 8 auf Level 22 gelangt und schließlich die 30 knackt. Die erforderlichen Quests werden nicht nur genannt, sondern so genau erklärt, dass sie jeder lösen kann. Natürlich sind immer auch Koordinatenangaben dabei, so dass man die Orte, die man aufsuchen muss, auch leicht findet.
Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Hier klicken, mehr erfahren!
Egal ob man als die Hordler die Einwohner der Felder des Hügellandes dezimieren muss oder als Allie auf die Jagd nach Stalvan Dunstmantel geht: Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft zeigt wie es geht. Mit dieser Hilfestellung kommt man flott voran, ohne dass dabei der Spielspaß zu kurz kommt. Am Schluss gibt es dann noch einen Ausblick auf und ein paar Tipps für den weiteren Weg zum Level 80, den man mit dem Rüstzeug aus Fokkos Ultimativeer Noob-Guide zu World of Warcraft bestens vorbereitet in Angriff nehmen kann.

Egal ob Zwerg, Gnom, Mensch, Draenei oder Nachtelf, ob Ork, Troll, Untoter, Tauren oder Blutelf: Jeder Einsteiger in World of Warcarft sollte sich diesen Guide gönnen. Eine bessere Hilfe zum Leveln, einen nützlicheren Begleiter für die erste Zeit in World of Warcraft gibt es nicht!

Download:

Volker Wollny
Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft
476 Seiten, über 220 Abbildungen
2009 Aalen/Württemberg
EBook, € 17.99

Read Full Post »

Orks sind eine Rasse von Humanoiden, die häufig den Goblinartigen (Goblinoide) zugeordnet wird. Sie kommen in verschiedenen Fantasy-Welten vor und spielen bei World of Warcraft eine besondere Rolle und zwar sowohl in der Geschichte von Azeroth als auch bei den derzeitigen Ereignissen, welche den Hintergrund von World of Warcraft bilden.

Die Orks haben eine erstaunliche Karriere gemacht: Sie haben kein scharf umrissenes mythologisches Vorbild wie Zwerge oder Elfen, sondern tauchen  erst in der modernen Fantasy-Literatur auf und zwar zuerts bei Tolkien. Bei ihm sind die Orks ein von Sauron offenbar aus verderbten Elfen und anderen Humaoiden gezüchtetetes, Volk ohne Möglichkeit, sich für das Gute zu entscheiden. Bei R.A. Salvatore  haben sie jedoch bereits eine gewisse Zivilisation, treten auch als einzelne Persönlichkeiten auf  und bringen es in den späten Romanen der Forgotten-Realms-Reihe sogar soweit, dass sie mit anderen Völkern verhandeln und Verträge schließen.
Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft: Hier klicken, mehr erfahren!
Bei Stan Nicholls sind die Orks ein zwar kämpferisches, jedoch durchaus auch mit sozialen Fähigkeiten versehenes Volk, stellen die hauptsächlich handelnden Personen und sind eindeutige Sympathieträger. Ein Sonderfall wiederum sind die Orks in Michael Peinkofers köstlichen Romanen: Sie erfüllen zwar alle üblen Ork-Klischees, was jedoch so humorvoll beschreiben wird, dass der Leser sie trotzdem – oder gerade deswegen – ins Herz schließen muss.

Im Warcraft Universum schließlich sind die Orks eines der handelnden und spielbaren Völker, das, wie die anderen auch, seine berechtigten Interessen vertritt und nicht etwa per se böse ist. Der Kriegszustand mit den Menschen, Zwergen und den anderen Völkern der Allianz ist Folge von Interessenkonflikten und wohl auch Vorurteilen der „guten“ Rassen; keinesfalls jedoch sind die Orks aus Durotar Helfer der Geißel oder des Burning Crusade.

Die Warcraft-Orks stammen vom Planeten Draenor, wo sie früher einmal mit den Draenei friedlich zusammengelebt hatten. Sie wurden durch böse Magie verdorben, konnten sich jedoch letztendlich von den bösen Einflüssen befreien. Unter den Führern Grom Hellscream und Orgrim Doomhammer begannen sie, sich als Volk neu zu formieren und sich auf ihre Traditionen und ihre Kultur zurück zu besinnen. In Durotar haben sie mit den Dunkelspeertrollen ein neues Reich aufgerichtet. Ihr derzeitiger Führer Thrall ist eine durchaus sympathische Persönlichkeit und nach allem, was man weiß, eher um Ausgleich und friedliches Zusammenleben mit den anderen Völkern, auch denen der Allianz, bemüht.

Es gibt aber offenbar auch noch verderbte Orks, wie etwa die geheimnisvollen Höllenorks auf der Höllenfeuerhalbinsel, von denen man gar nicht weiß, aus welcher Quelel ihre Verderbnis stammt. Auch die Schwarzfels-Orks haben sich Thrall nicht angeschlossen und sind beim üblen Verhalten der zum Bösen verführten Orks geblieben, genauso wie die Anhänger des Schattenrates, zu dem beispielsweise die Orks der Brennenden Klinge gehören.

Pflichtlektüre für World of Warcraft-Einsteiger:Fokkos Ultimativer Noob-Guide zu World of Warcraft

Read Full Post »