Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2010

Bernhard Hennen mit seinen Elfenrittern ist einer der neueren deutschen Fantasy-Autoren, die man in einem Atemzug mit Thomas Plischke, Markus Heitz und Michael Peinkofer nennt. Wer etwas mehr über ihn wissen möchte, kann ja einmal auf der Website von Hugendubel vorbeischauen, wo er Leserfragen beantwortet.

Advertisements

Read Full Post »

Am 7. Dezember kommt mit Cataclysm die dritte World of Warcraft Erweiterung auf den Markt. Da sich dann die alte Welt verändern wird, ist mein Noob-Guide nicht mehr aktuell. Ob ich ihn für die neue Alte Welt überarbeiten werde, weiß ich noch nicht.

Momentan ist er jedoch noch aktuell und besonders wertvoll für denjenigen, der jetzt einsteigt und noch schnell einen Char hochspielen will, weil er etwa die alte Welt noch so kennenlernen möchte, wie sie nie wieder sein wird oder aber möglichst bald auch die Errungenschaften genießen möchte, die Cataclysm für die High-Level-WoW-Character bereit hält.

Und selbstverständlich bleibt der Noob-Guide natürlich auch für diejenigen interessant, die auf Freeshards spielen, auf denen notgedrungen oder auch ganz bewusst World of Warcraft Classic weiterhin läuft. Deswegen werde ich auch den Guide nicht vom Markt nehmen, auch wenn ich eine überarbeitete Version anbieten sollte.

Also: Nichts wie zu xinxii.com und Fokkos Ultimativen Noob Guide zu World of Warcraft heruntergeladen. Für schlappe 5.99 € gibt es da geballte Infos zu WoW und zwar auf über 470 Seiten mit über 200 Bildern. Wer da nicht zuschlägt, ist selbst schuld! 😉

Read Full Post »


Jetzt ist es also heraus: Diese Woche wurden die Spekulationen um den Erscheinungstermin der schon lange erwarteten  World of Warcraft Erweiterung Cataclysm beendet. Blizzard gab offiziell bekannt, dass die schon lange mit Spannung erwartete dritte Erweiterung ab dem 7. Dezember zu haben sein wird.

Ganz unerwartet kam die Nachricht ja nicht. Der Patch 4 deutete bereits darauf hin, denn eine neue Zahl vor dem Punkt in  der Patch-Nummer bedeutet einen großen Content-Patch, der auch bisher schon die Erweiterungen vorbereitete.

Viel Neues in der World of Warcraft

Neue Rassen, Gebiete, Fähigkeiten und Belohnungen kennen wir ja bereits von den bisher erschienenen Erweiterungen. Natürlich wird es das auch diesmal geben; mit Spannung erwartet werden ja speziell auch die beiden neuen Rassen Worgen und Goblins. Ganz neu ist aber, dass sich mit dieser Erweiterung auch die alte Welt von Azeroth erheblich verändern wird: Durch den Cataclysm, den Kataklysmus, eine unvorstellbare Katastrophe, werden die altvertrauten Gebiete in den Östlichen Königreichen und  in Kalimdor komplett umgemodelt.

Für altgediente WoW-Zocker wird es daher nicht nur interessant werden, mit dem Mainchar die neuen Herausforderungen der fünf zusätzlichen Level, der neuen Gebiete, Belohnungen und Instanzen und all dieser Dinge anzunehemen. Auch das Spielen neuer Charaktere wird einen zusätzlichen Reiz bekommen, da sich ja die Gebiete für die ersten 60 Level verändern und dann darauf warten, neu entdeckt zu werden.

Wie wird die neue alte World of Warcraft aussehen?

Ich selbst bin schon mal gespannt, wie die neuen Gebiete und die umgewandelten alten aussehen werden, denn ich habe an der Beta nicht teilgenommen. Die Scherbenwelt gefällt mir persönlich ja nicht so besonders, am ehesten fühle ich mich dort noch in Nagrand wohl. Nordend trifft meinen Geschmack wesentlich besser, besonders gut gefällt mir Grizzlyhügel. Was mir von den mit Cataclysm zur World of Warcraft neu hinzu kommenden Gebieten gefallen wird, muss sich zeigen und natürlich auch, wie mir die neuen Gesichter der altvertrauten Länder zusagen werden.

Falls ich Zeit haben werde, wieder einmal öfter World of Warcraft zu spielen, denn derzeit bin ich ja mit meinen 3D-Experimenten und den Bildern zu meiner Welt Endom stark beschäftigt. Und natürlich sollte es auch mit dem ersten Roman des Zwergenstahl-Zyklus, dem Dolch des Schamanen wieder vorangehen, der derzeit auch Not leidet. Gut ist jedoch allemal der Termin, an dem die neue Erweiterung zu World of Warcraft erscheint: Grad recht zur Winter und Weihnachtszeit, wo zumindest ich mich gerne mit solchen Dingen vergnüge.

Zeit für World of Warcraft Classic

Ein bisschen traurig ist dabei, das mit dem Start von Cataclysm das alte World of Warcraft verschwinden wird wie es den Veteranen nunmehr seit  einem halben Jahrzehnt und auch mir seit nunmehr bald vier Jahren bekannt ist. Langsam wird es nun also Zeit, die ersten „WoW-Clasic“-Server aufzusetzen, die sich viele  ja schon lange wünschen.  So etwas würde nicht nur alten WoW-Zockern die Möglichkeit einer Reise in die eigene „World of Warcraft Jugendzeit“ ermöglichen, sondern auch neuen Spielern erlauben, einmal zu sehen, „wie es damals war“. Also Blizzard, frisch ans Werk und World of Warcraft Classic aufgesetzt!

Read Full Post »

Mittlerweile sind noch zwei weitere Gestalten aus Endom entstanden: Ein zwergischer Schmied am Amboss und ein böser Hexenmeister.  Außer dem DAZ-Studio war Blender ein wichtiges Werkzeug beim Bau dieser Modelle: Der Amboss, der Hammer, der Schurz des Schmiedes sowie die Robe des Zauberers  und natürlich auch der Hammer, der Amboss und Zauberstab sind mit Hilfe dieses Programmes entstanden.

Bei der Robe des Hexenmeisters habe ich eine neue Sache in Blender ausprobiert: Ich habe sie als Textilie definiert und dann auf den Körper des Hexenmeisters fallen lassen. Das ist eine brauchbare Methode um selbstgemachte Kleidung anzupassen, ohne das man sie riggen muss. Der Nachteil: Sie passt dann natürlich nur zu der Pose, für die man sie angefertigt hat. 

Der Schmied ist irgend ein x-beliebiger Zwergenschmied, den ich für zukünftige Szenen gemacht habe. Der Hexenmeister jedoch ist eine Figur aus dem „Dolch des Schamanen„, dem Roman, den ich gerade schreibe: Abbrax Lichtputzer aus Iserndam, der hinter dem Dolch her ist, den Ommo bei dem Troll-Schamanen gefunde hat.

Die Zwergin habe ich bereits letzte Woche gemacht. Sie befriedigt mich noch nicht wirklich. Mit den weiblichen Modellen, die ich für das DAZ-Studio habe, ist es sehr schwierig, stark untersetzte Frauen zu gestalten. Aber ich beleibe dran!

Read Full Post »