Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘LARP und Reenactment’ Category

Life Action Role Playing wird hier – zugegebenermaßen – ein wenig stiefmütterlich behandelt. Das liegt ganz einfach daran, dass LARP zwar etwas ist, das ich auch ganz gerne machen würde, ich jedoch leider nicht die Zeit habe, damit auch noch anzufangen. Daher will ich Euch wenigsten einmal einen Hinweis auf ein gut gemachtes einschlägiges Blog geben: Dein Start ins LARP ist ein Blog, das sich mit verschiedenen Themen rund um LARP befasst, darunter auch Fantasy-LARP. Ein Besuch ist daher -(nicht nur) für Fantasy-Freunde Pflicht! Und einen Eintrag in meiner Blog Roll ist es mir ebenfalls wert.

Advertisements

Read Full Post »

In Arcen in den Niederlanden, in der Nähe von Venlo (also einen Katzensprung vom Ruhrgebiet) findet am 15. u. 16. September die Elf Fantasy Fair statt. Das Hauptthema lautet „Mummies und Pharaohs“ aber natürlich gibt es auch genug zu anderen Themen auf Augen, Ohren und sonstige Sinnesorgane. Die EFF ist ein Festival mit einer Vielzahl von keltischen, Mittelalter- und Goth-Bands mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Events, Workshops und dergleichen.

Einen ganz besonderen Touch bekommt das EFF dadurch, dass der größere Teil der Besucher verkleidet kommt (Bildquelle: EFF)

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Das Tolle an der EFF ist, das zwei Drittel der Besucher liebevoll als Zauberer, Orks, Elfen und so weiter verkleidet und gestylt kommen, was eine ganz besondere Atmosphäre erzeugt.  Übrigens werden noch einige LARPer gesucht, die bei Sketchen mitwirken. Mehr dazu und zum Festival allgemein auf der für sich selbst schon sehenswerten  offiziellen Website der Elf Fantasy Fair. Leider ist es für mich aus dem Schwabenland zu weit in die Niederlande, sonst würde ich auf jeden Fall auch hingehen.

Read Full Post »

Mittelalter-Reenectement ist zwar nicht das Gleiche wie LARP, aber es gibt da gewisse Parallelen, vor allem, was Organisation, Technik und Handwerkliches angeht. Wenn man sich für LARP interessiert, schadet es nichts, ab und zu einmal einen Blick darauf zu werfen, was die mittelalterlichen Kollegen machen. Außerdem ist diese Szene auch für sich gesehen ein hochinteressantes Feld. Ich jedenfalls gehe gerne einmal auf einen Mittelaltermarkt, auch wenn ich dabei meistens beim Schmied hängenbleibe.

Eine sehr schöne und informative Seite zu diesem Thema, ist Huscarl, das „unabhängige Magazin der österreichischen Mittelalterszene“. Es gibt dort jede Menge Informationen zum Thema Mittelalter und Reenactement, wobei auch das Layout sehr gut gemacht ist.  Vorbeigucken lohnt sich allemal, denn außer Informationen für die Szene gibt es auch tolle Bilder und Berichte von Veranstaltungen. Und natürlich lohnt sich das Stöbern auch für Weltenbauer, die mittelalterliche Elemente in ihrer Schöpfung verwenden wollen.

Read Full Post »

Kaum zu glauben, dass man mit LARP und Reenactement auch Geld machen kann: Es gibt ein Agentur, bei der man für seine Veranstaltung dementsprechende Events mit Fantasy- o0der Mittelalter-Themen buchen kann. Das Projekt „Historika Event“ der Agentur Erlebnis Raum macht es möglich, zum Beispiel eine Geburtsparty als Fest in Mittelerde zu feiern. Ob man so etwas braucht oder nicht, die Website von Historica Events ist recht hübsch gemacht und man kann sie sich ruhig mal ansehen. Vielleicht ja auch, um sich Anregungen zu holen, wenn man selbst so etwas für die nächste Party auf die Beine stellen möchte.

Read Full Post »

Wer sich für LARP (Life Action Role Playing), also das physischen Spielen von Fantasy-Geschichten in Kostümen an dafür geeigneten Orten  interessiert, der sollte sich einmal den Schweizer LARP-Kalender im Netz angucken. Außer Terminen für Events, zum Teil auch solche in Deutschland, die noch statt finden gibt es auch Bilder von Veranstaltungen die schon vorbei sind. Außerdem findet man Links zur Foren, Veranstaltern und jeder Menge weiteren Informationen über LARP. Gerade das macht den Kalender auch interessant für Leute, die LARP noch nicht selbst betreiben, sondern sich einfach mal informieren wollen.

Read Full Post »

Fantasywelten kann man nicht nur virtuell am Computer oder am Rollenspieltisch, im eigenen Kopfkino beim Schmökern oder auf Leinwand bzw. Fernsehbildschirm erleben,  sondern auch unmittelbar, lebensnah und für alle Sinne. Life Action Role Playing, abgekürzt LARP, ist wohl die aufwendigste Art und Weise, in die Welt von Zwergen, Orks und Elfen einzutauchen.

Ein sehr positiver Nebeneffekt bei dieser Art Fantasy zu leben ist, das nicht nur die Spieler jede Menge Spaß haben, sondern auch  Zuschauer an dem Vergnügen teilhaben können. Bei entsprechenden Veranstaltungen kann man Kämpfe, Festlichkeiten und dergleichen erleben, ohne selbst ein Troll, Elf oder Zauberer zu sein.

LARP selbst zu betreiben ist sicherlich nicht ganz billig bzw. erfordert ein Menge handwerkliches Geschick und Fleiß. Es überschneidet sich mit dem Reenactment, dem Darstellen historischer Szenen zumindest, was die Requisiten wie Waffen, Rüstungen und Kleider angeht, in weiten Bereichen.

Einen kleinen Eindruck davon, wie es beim LARP zugeht, kann man bei YouTube bekommen, wenn man sich die einschlägigen Videos anschaut. Hier ein paar nette Beispiele:

Drachenfest 2008 Arenakampf Ork vs. Zwerg

Drachenfest 2008 Kampf gegen die Frau des Minotaurus

„World of Warcraft Life“

Talsker Wölfe LARP-Trailer

Larp in Passau 1

Larp in Passau 2

Read Full Post »