Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Schlingendorntal’


World of Warcraft steckt voll versteckter Anspielungen, eine der bekanntesten dürfte neben Harrison Jones der Jäger Hemet Nesingwary sein. Aber er ist nicht der einzige Schriftsteller, der im Schlingendorntal als Anagramm auf die Jagd geht.

Dass der Name von Hemet Nesingwary - hier der Junior - ein Anagramm auf Ernest Hemingway ist, dürfte sich auch bei uns herumgesprochen haben. Weniger augenfällig ist, dass...

Für Amerikaner ist wesentlich leichter zu entdecken, auf was der Schöpfer von Hemet Nesingwary anspielt. Dort spielt Ernest Hemingway, aus dessen Name der des zwergischen Meisterjägers und Literaten als Anagramm gebildet wurde, eine wesentlich größere Rolle als bei uns. Daher werden Amerikaner auch eher die Anspielung auf den Roman „Die Grünen Hügel von Afrika“ verstehen. Mittlerweile dürfte sich die Nesingwary-Hemingway-Sache auch bei uns herumgesprochen haben, zumal wohl auch manchem Nichtleser Ernest Hemingway zumindest durch die Verfilmung seines Romanes „Wem die Stunde schlägt“ ein Begriff sein dürfte.

... sich auch hinter Sire S.J. Erlgadin ein amerikanischer Schriftsteller in Form eines Anagrammes verbirgt: J.D. Salinger. Damit aber nicht genug, denn...

 Schwieriger zu entdecken – auch mir fiel es erst dieser Tage auf – ist, dass sich noch zwei weitere amerikanische Schriftsteller in Form von Anagrammen in Nesingwarys Lager herumtreiben. „Sire S.J. Erlgadin“ ist ein weiteres Anagram, nämlich für J.D. Salinger, von dem man bei uns wohl am ehesten „Der Fänger im Roggen“ kennt, wenn vielleicht in vielen Fällen auch nur, weil dieses Buch in Ulrich Plenzdorfs „Die neuen Leiden des jungen W.“ erwähnt wird, einem Theaterstück, das so mancher in der Schule lesen musste.

... auch hinter Ajeck Rouack verbirgt sich ein amerikanischer Schriftsteller: Jack Kerouac

Die bzw. der Dritte im Bunde ist Ajeck Rouack. Dieser Name entstand durch kräftiges Schütteln von „Jack Kerouac„, dem wohl bekanntesten literarischen Vertreter der Beatniks, der Beaten Generation. Dass man aus seinem Namen den eines weiblichen Charakters machte, hat möglicherweise auch seinen Grund: Jack Kerouac wird nämlich von manchen verdächtigt, ein heimlicher Schwuler gewesen zu sein.

Werbeanzeigen

Read Full Post »


Egal ob man der Allianz oder der Horde angehört – es gibt wohl wenig, was der typische Azerothaner mehr hasst als Murlocs. Arakkoas vielleicht – oder auch Blutelfen. Jedem aufrechten Zwerg und jedem wackeren Ork stellen sich unweigerlich die Nackenhaare auf, wenn er ihr ekelhaftes Gegurgel hört. Andererseits kann es aber ganz lustig sein, einmal einen Murloc zu spielen…

Wenn auch nur zweidimensional - das Ambiente beim Murloc RPG ist stilecht

Wenn auch nur zweidimensional - das Ambiente beim Murloc RPG ist stilecht

Das kann man tatsächlich. Zwar nicht bei Blizzard höchstselbst, aber doch im eigenen Browser. Beim Murloc RPG ist die einzig mögliche Rasse die der Murlocs. Allerdings kann man immerhin zwischen vier Klassen wählen: Krieger, Priester, Schurke und Magier.

Selbstverständlich ist das Spiel wesentlich einfacher aufgebaut als World of Warcraft, denn in 15 MB kann natürlich lange nicht soviel Content untergebracht werden, wie in den mittlerweile weit über 10 Giga Code und Daten von WoW. Auch ist das Spiel nur zweidimensional, auch wenn das Ambiente vorbildgetreu ist.

murloc_game002

Das Kämpfen funktioniert so ähnlich wie in WoW, aber die Bedienung ist etwas anders

Der Spielablauf ist ganz ähnlich wie bei WoW: Man killt Mobs, erledigt Questen, bekommt Erfahrungspunkte und levelt. Allerdings ist alles viel einfacher, da das Spiel ja nur zweidimensional ist, gibt es nur Tasten für Links und Rechts. Immerhin kann man aber getötete Gegner looten, für Geld bei Händlern einkaufen und seinen Murloc ausrüsten.

Auch das Sterben und Wiederauferstehen ist zumindest optisch an das Original angelehnt

Auch das Sterben und Wiederauferstehen ist zumindest optisch an das Original angelehnt

Auch das Sterben und Wiederauferstehen geht ähnlich wie bei WoW. Jedochs muss man nicht zu seiner Leiche zurück rennen, sondern kann sich ohne irgendwelchen Abzüge beim Geistheiler wiederbeleben lassen.

Programmiert ist das ganze in Flash. Die Grafiken stammen vermutlich aus WoW; hoffentlich bekommt da nicht jemand Ärger mit Blizzard von wegen Copyright und so. Insgesamt erinnert das Spiel ein wenig an die Games aus den Days of Old als man am Schneider CPC und am C 64 zockte.

Falls das Spiel übrigens beim Laden in den Opera-Browser hängenbleibt (ist bei mir passiert): einfach mit dem Firefox spielen.

Link zum Spiel: Murloc RPG

Read Full Post »